Nov 16

In diesem Jahr fand der Herbstball der Gesellschaft wieder im festlich geschmückten Hof von Kasteel Erenstein statt. Der 1. Schützenmeister, Jürgen Schmitz, begrüßte neben zahlreich erschienenen Gästen besonders den amtierenden Schützenkönig sowie Bürgermeister Christoph von den Driesch und eröffnete damit den offiziellen Teil des Abends.
Traditionell werden beim Herbstball verdiente Schützen und der König geehrt. Jürgen Schmitz ließ noch einmal das Schützenfest Revue passieren. In diesem Jahr wurde von den Schützen so gut geschossen, dass beinahe die Vögel knapp wurden.
Den Anfang machte Dr. Rolf Wieland, der die zweithöchste Auszeichnung, den Scheibenpreis, erringen konnte. Dr. Jürgen Karla gelang beim diesjährigen Schießwettbewerb gleich der Abschuss von zwei Vögeln, des linken Seitenvogels und des Preisbechers der Schützendamen, der in diesem Jahr erstmals von den Damen der Schützen gestiftet wurde.
Am Sonntag gelang dann dem Schützen Wolfgang Essers der entscheidende Schuss zum Erlangen der Königswürde.
Am Montag war Dr. Reiner Aghte erfolgreich, der den Becher der Sparkasse errang. Wolfgang Schmitz errang den Becher der VR-Bank und den vom Ehrenschützen Gerd Zimmermann gestifteten Preisbecher. König Wolfgang Essers war nochmals erfolgreich mit dem Abschuss des von Maria Schoengen gestifteten Preisbechers.
Jürgen Schmitz bedankte sich bei den Spendern der Becher und überreichte der langjährigen Gönnerin der Gesellschaft, Maria Schoengen, einen Blumenstrauß.
Der Abend klang mit Musik und Tanz in gemütlicher Runde aus.




Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.