Mrz 23

Der Einladung der Gesellschaft zum Schützenessen auf der Burg Rode in Herzogenrath am Vorabend des Fastensonntags „Laetare“ war wieder eine große Anzahl von Herren gefolgt. Einer alten Tradition folgend nehmen an diesem Essen ausschließlich männliche Mitbürger teil. Der 1. Schützenmeister Jürgen Schmitz begrüßte die Gäste und bedankte sich herzlich beim Kuratorium Burg Rode dafür, dass den Schützen die Burg Rode für diese Veranstaltung wiederum zur Verfügung gestellt wurde.
Der 1. Schützenmeister begrüßte die Freunde der St. Sebastianus Schuttersbroederschap 1617 aus Kerkrade, die Schützenbruderschaft Merkstein 1633, die Schützenbruderschaft Herzogenrath-Afden 1850 sowie die amtierende Majestät Dr. Reinhold Offermanns, den Kaiser Wolfgang Essers, den Ehrenschützen Gerd Zimmermann und alle weiteren Gäste und Schützen.
Nachdem man sich mit Vorspeise und Suppe schon gestärkt hatte, wurde der amtierenden Majestät Dr. Reinhold Offermanns das Fotobuch mit den Ereignissen und Erinnerungen des Schützenjahres 2017/2018 überreicht. Zu seiner Ehre wurde das Schützenlied gesungen.

Mittfastenessen auf Burg Rode 2018

Dr. Reiner Aghte, Jürgen Schmitz, Wolfgang Essers, Matthias Schillings, Dr. Reinhold Offermanns, Werner Schlösser, Dr. Rolf Wieland

Den traditionellen Vortrag des Abends hielt Werner Schlösser, Vorstandsmitglied im Karlsverein-Dombauverein, anlässlich des 40. Jahrestages der Aufnahme des Aachener Doms in das Welterbe der UNESCO.

Schon zur Tradition geworden ist es, dass beim traditionellen Mittfastenessen der St. Sebastiani Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath nach dem Essen ein Zylinder die Runde macht und von den Gästen und Schützen mit Spenden gefüllt wird. Diese Spenden werden alljährlich für einen wohltätigen Zweck verwendet. In diesem Jahr wurde bei der Generalversammlung der Schützen beschlossen, die Spende der Aktion „Kindermahlzeit Herzogenrath“ zu übergeben. Hierdurch wird ein Beitrag geleistet, damit Kinder in der Kita oder der Grundschule ein warmes und gesundes Mittagessen erhalten können, deren Familien dies aus Kostengründen nicht finanzieren können. Die Schützenmeister Jürgen Schmitz und Dr. Reiner Aghte überbrachten den Spendenscheck in Höhe von 1.155,- € der 2. stellv. Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk.

Übergabe Spende

Jürgen Schmitz, Marie-Theres Sobczyk, Dr. Reiner Aghte

Nach Abschluss des offiziellen Teils saß man in geselliger Runde noch bis spät in die Nacht zusammen.

Kommentare deaktiviert für Traditionelles Mittfastenessen der St. Sebastiani Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath am 10. März 2018




Mrz 22

Mittfastenessen der Gesellschaft

Dr. Jürgen Karla,  2009      

Das Mittfastenessen der St.-Sebastiani Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath fand auch in diesem Jahr – zum 25. Mal – auf Burg Rode statt. Der Einladung der Gesellschaft zum Schützenessen war auch wieder eine große Anzahl von Herren gefolgt.
Philipp Lenemann, der Vorsitzende des Kuratoriums Burg Rode begrüßte als Hausherr die Schützen und ihre Gäste. Der 2. Schützenmeister Dr. Reiner Aghte begrüßte zahlreiche befreundete Gesellschaften, die amtierende Majestät Dr. Rolf Wieland, den Schützenkaplan Dr. Guido Rodheudt sowie alle weiteren Gäste und Schützen. Als Gastredner des Abends hielt Bürgermeister Christoph von den Driesch einen Vortrag über die Chancen und Risiken der Städteregion, die in diesem Jahr gegründet wird.
Die im Rahmen des Herrenessens angestoßene Spendenaktion geht diesmal zu Gunsten der Kindergärten der Pfarren St. Gertrud, St. Marien und St. Antonius. Dank der Spendenfreudigkeit der Gäste und Schützen kam eine Summe von 1023,40 Euro zusammen.
[nggallery id=9]

Kommentare deaktiviert für Mittfastenessen der Gesellschaft